Home       Urlaub am Bauernhof       Ferienwohnungen       Anfragen/Buchen       Familienbetrieb       Galerie       Kontakt       Gästebuch       Links
STEINBACHHOF | Fam. Loitfellner | Steinbachweg 11 | A-5661 Rauris
Tel +43 664 160 24 01 | Mail info@steinbachhof.at

Landwirtschaft-Rinderzucht

Otessa und Regina auf der Rettenegg Alm


Der Name Loitfellner steht im Salzburger Land für Rinderzucht, insbesondere für Fleckviehzucht.
Wir haben auf unserem Betrieb reines Fleckvieh.
Mit unseren rund 15 Milchkühen am Hof erfüllen wir unsere Milchquote von über 100.000kg. Mit den Tieren aus der eigenen Nachzucht sind um die 40 Stück Fleckvieh am Hof.
Eine besondere Freude ist es, Tiere aus eigener Zucht bei Rinderschauen präsentieren zu dürfen. Zuletzt waren wir mit der Kuh Hera aus der Linie Harfe bei der internationalen Fleckviehschau in Ried 2009 und belegten den 3. Platz.
Wir haben ganzjährig Tiere am Hof. Die Milchkühe und kleinen Kälber sind auch im Sommer für Gäste und Kinder erfahrbar. Die größeren Kälber sind auf der Hutweide am Steinbachhof. Die Kalbinnen weiden von Ende Juni bis Anfang September auf der Gemeinschaftsalm Rettenegg in Rauris.

Unser Hofverband besteht aus historischen Gebäuden. Das Haus ist über 300 Jahre alt. Der Stall aus dem Jahr 1800 wird nach wie vor genutzt. Adaptierungen und Erweiterungen für die zeitgemäße Rinderhaltung wurden durch Umbauten innen und Zubauten außen erreicht.

Unsere Kleintiere Hühner, Hasen, Meerschweinchen und Puten sind im Sommer in ihren Gehegen im Freien.
Unsere Eselin Antonia Lilly ist eines der Herzstücke am Hof.

 

Erfolgreich mit zwei Kuhfamilien

Unser wichtigster Betriebszweig ist die Rinderzucht und damit verbunden die Milchwirtschaft. Wir versuchen konsequent unser Zuchtziel durch strenge Selektion zu erreichen und sind dabei mit zwei Kuhfamilien am erfolgreichsten.

Die Kuhfamilie RAAB
(Stammbaum):
Diese Linie zeichnet sich durch ausgezeichnete Fundamente, sehr gute Leistungsbereitschaft, sowie gute Inhaltsstoffe aus. Auch am Hof meines Onkels (Örgbauer) ist diese Kuhfamilie vertreten. Aus ihr kommen bereitsgute Vererber wie ROMAN, PALERMO, PALDUR; ...

Einige aktuelle Tiere daraus:

RAMSEIDN
(AT 080.950.707) V: DIONIS
1.     305   9.842 3,56 350 3,20 315
 4/3   305  10.615 3,39 359 3,08 327
HL:3.  305  11.310 3,26 369 3,00 340
 
E:3.7-7-7-7
M 1/1,86
ZKZ 2/376(1)

Die Kuhfamilie Harfe

HARFE

(AT 193.195.945) V: Salus
LL: 2985/2620 69.361 2.859 2.302
1.     299   7.546 4,22 318 3,33 251
 8/7   304   8.934 4,08 365 3,28 293
HL:4.  305  10.357 4,33 449 3,41 353
 
S:2.8-7-7-8 WH:140 KH:143
M 1/3,30
ZKZ 6/386(1)

 

HERA

(AT 674.045.272) V: Regio 
 
LL: 1918/1719 45.719 1.857 1.600
1.     305   7.168 4,03 289 3,38 242
 5/4   305   9.199 3,92 361 3,43 315
HL:2.  305  10.402 3,84 399 3,45 359
 
S:4.9-8-8-8
M 2/2,33

Die Harfe-Tochter HERA ist seit 2008 Stiermutter und konnte im Jahr 2009 bei einer internationalen Fleckviehschau in Ried den 3. Platz bei den Kühen mit 3 Abkalbungen erreichen.

 

HASEL

(AT 047.784.614) V: Herich
LL: 875/820 23.629 916 822
1.     305   7.155 3,98 285 3,16 226
 3/2   305   8.220 3,92 322 3,41 280
HL:2.  305   9.284 3,87 359 3,59 334
 
S:2.9-8-8-7 WH:147 KH:155
M 1/3,71
ZKZ 2/372

 

HELLA

(AT 394.059.609) V: Hulock
LL: 1129/1129 28.863 1.125 948
1.     305   9.068 3,62 328 3,08 279
 3/2   305   9.211 3,67 338 3,18 293
HL:2.  305   9.353 3,71 347 3,29 308
 
S:2.7-7-7-7 WH:140 KH:144
M 1/2,10
ZKZ 1/366(1)

« Zurück